Informationen zur Fernwärme

Fernwärme ist eine bequeme und saubere Art der Wärmeversorgung für unser tägliches Leben und für unsere Zukunft!

 

Platzbedarf

  • Sie brauchen in Ihrem Haus weder einen Tank- noch Heizraum und auch keinen Kamin. Die Übergabestation ist kaum größer als ein Tischkühlschrank und benötigt wenig Platz.

 

Ökologische Vorteile

  • Die Herstellung der Wärme erfolgt künftig in einem sauberen Verfahren, welches der Region Sinsheim zukünftig auf Biomasse-Basis zu einer dauerhaften Senkung des CO2-Ausstoßes verhelfen wird. Biomasse ist regional verfügbar und somit ist auch die Wertschöpfung regional.
  • Durch die Kraft-Wärme-Kopplung wird ein Abfallprodukt (Wärme) beim Erzeugen von Strom genutzt. Dadurch wird die Effizienz dieser Kraftwerke deutlich gesteigert. Dies bedeutet für uns alle einen erheblichen Beitrag zur Energiesparung.
  • Es tritt durch die Fernwärme nur eine Emission in den Kraftwerken auf, die oftmals größere und effektivere Säuberungsanlagen besitzen, als Tausende von Einzelfeuerstätten.

 

Sicherheit und Zuverlässigkeit

  • Die gut ausgebauten Verbundsysteme bieten eine große Zuverlässigkeit. Da bei der Fernwärme die Energie nur durch das Medium Wasser ins Haus geliefert wird, ist eine große Sicherheit geboten.

 

Wertsteigerung des Gebäudes

  • Die Rohre in einem Haus haben eine längere Lebenserwartung als ein Heizkessel, somit stehen nicht so oft Investitionen an. Dadurch steigert man den Wert eines Gebäudes ohne große Wertverluste über die Jahre.

 

Flexibilität und Preisstabilität

  • Da man nicht von einem Brennstoff abhängig ist, kann man auf jeden Brennstoff  - egal ob fossil oder erneuerbar - zurückgreifen. Die Fernwärme ist eine nachhaltige Heizmethode.
  • Durch die Abhängigkeit von anderen Brennstoffen ist man zwar an deren Preisschwankungen gebunden, somit wird man aber auch nie höhere Preisanstiege haben. Durch die Flexibilität der Fernwärme kann man immer auf den preisgünstigsten Brennstoff zurückgreifen (Preisoptimierung und Preisstabilität).
  • Geringe Wartungs- und Folgekosten.

 

Fördermittel und Kredite

  • Der gesetzliche Rahmen in Baden-Württemberg (EWärmeGesetz) und im Bund (EEWärmeGesetz) stellt Fernwärme (auf Basis von Kraft-Wärme-Kopplung und erneuerbarer Energien) zur Wärmeversorgung mit regenerativen Energien gleich, die in den Gesetzen gefordert werden.
  • Durch den Einsatz von Fernwärme können Gebäudestandards wie beispielsweise KfW60 Energiesparhäuser erreicht werden. Dadurch  ist die in Anspruchnahme von Förderdarlehen über die Hausbank möglich.